Taufe bei Sonnenaufgang

„Die den Herrn lieb haben sollen sein, wie die Sonne aufgeht in ihrer Pracht“ (Richter 5, 31). Dieses Bibelwort hat sich der Täufling für heute als Taufspruch ausgesucht. Leider war die Wetterlage in den letzten Tagen eher unbeständig und oft war es neblig und feucht. Deshalb war es lange ungewiss, ob wir die Taufe überhaupt draußen feiern können und ob wir auch einen Sonnenaufgang erleben würden. Als wir heute Morgen um kurz nach 5:00 Uhr aufgestanden sind war jedoch kein Wölkchen am Himmel zu sehen und so machten wir uns müde, aber froh über das gute Wetter auf den Weg nach Maria Weißenstein.

NBP_7165_k NBP_7190_kUnd tatsächlich: Nur wenige Augenblicke vor der eigentlichen Taufe zeigte sich die Sonne zu ersten Mal über dem Rosengartenmassiv und tauchte alles sofort in warmes Licht.

NBP_7216_k NBP_7224_k NBP_7228_k NBP_7236_k NBP_7251_kWährend des Gottesdienstes bekam nicht nur der Täufling das Taufkleid, die Kerze und die guten Wünsche, die wir gestern vorbereitet haben, sondern wir alle bekamen auch die Hufeisen mit unseren Glücksworten überreicht. Zurück am Mösslerhof gab es dann ein richtiges Festfrühstück. Und da heute nicht nur durch die Taufe ein besonderer Tag ist, sondern auch einer der Konfirmanden Geburtstag hat, gab es sogar einen Geburtstagskuchen.

NBP_7304_k NBP_7328_k NBP_7337_k NBP_7341_kAm Nachmittag und Abend bestimmt heute der Täufling das Programm. Zuerst wollen wir T-Shirts und andere Kleidungsstücke batiken und dann wollen wir noch einmal alle gemeinsam Indiaka spielen. Abends steht dann eine Spielerunde auf dem Programm.